Wie sie wirkt

Trance - wir erleben diesen Zustand mehrmals am Tag. Wir sind in leichter Trance, wenn wir uns einfach unseren Tagträumen hingeben - die Außenreize treten dabei in den Hintergrund und wir "träumen" einfach so vor uns hin.

Intensiver ist dann die Phase zwischen Wachsein und Einschlafen - die Alpha-Phase, die zu einer totalen körperlichen Entspannung führt. Die Atmung wird ruhiger, der Herzschlag langsamer und der Blutdruck sinkt. Unsere Stresshormone werden reduziert und das Immunsystem gestärkt!

Jetzt arbeitet unsere linke Hirnhälfte (für das Rationale und logische Denken) immer weniger. Dafür erhöht die rechte Hirnhälfte (für die Gefühle und Kreativität) ihre Aktivität. Unsere Wahrnehmung verändert sich.

Jetzt ist der Zugang zum Unterbewusstsein gegeben für:

  • Fremdhypnose - zur Lösung alter Muster (Ängste, Sucht etc.)
  • Selbsthypnose - zum Stressabbau und Zugang zur Kreativität
WELCOMEPROFILCOACHINGBERATUNGTRAININGHYPNOSEPROJEKTESEMINAREKONTAKTDATENSCHUTZIMPRESSUMLOGIN